Unser „weiter weg“ ist Ihr „näher dran“

Die Volksbank RheinAhrEifel hat ihr Einzugsgebiet erweitert – durch die Fusion mit der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG ist sie nun noch näher an ihre Kunden rund um das Deutsche Eck herangerückt. Für die Kunden der Koblenzer Volksbank ändert sich dadurch aber nichts: Alles bleibt beim Alten – und das für immer! Als Antwort auf den social media Beitrag des „roten Riesen“ haben wir frei nach dem Motto „Wir sind gekommen um zu bleiben“ ein dazu passendes freches Video für unseren Kunden realisiert … schauen Sie doch mal rein – und wer weiß, vielleicht sagt Ihnen die Farbkombination blau-orange ja auch zu!

Lebendige Vergangenheit

Unser Projekt für die ehemaligen Synagoge in Niederzissen ist in die nächste Runde gegangen: Mit der Digitalisierung der zahlreichen Ausstellungsobjekte haben wir den Grundstein für die Erstellung eines interaktiven Dokumentarfilms gelegt. Nach Fertigstellung aller 8 angedachten Kapitel werden die Besucher der Webseite in der Lage sein, sich ihre Schwerpunktthemen selbst zusammenzustellen und weiterführende Informationen oder auch Grafiken als Standbild zu betrachten. Einen ersten Einblick in das lebendige Projekt möchten wir Ihnen hier geben – damit das Vergessen keine Chance hat!

Die Zukunft beginnt – jetzt!

Sie ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden, die Ausschreibung des „Zukunftspreis Heimat der Volksbank RheinAhrEifel eG“, der auch um 12. Jahr seines Bestehens nichts von seiner Aktualität und Attraktivität verloren hat. Aufgerufen sind wieder alle Bürger, Unternehmen, Gemeinden, Vereine, Kirchen, Verbände und andere gesellschaftliche Vereinigungen, die ihren Sitz im Geschäftsgebiet der Volksbank RheinAhrEifel eG haben. Die Printmedien für die Ausschreibungskampagne durften wir erneut für unseren langjährigen Kunden gestalten und wünschen allen Teilnehmern und natürlich unserer Region wieder einen spannenden Wettbewerb. Es wäre schön, wenn wir auch SIE motivieren konnten, sich mit Ihrem Projekt zu beteiligen.

Einladung zum Feiern

Wenn es in Koblenz etwas zu feiern gibt, dann ist die „Obere Löhr“, natürlich dabei: Seit 1985 laden die Geschäftsleute ihre Kunden zum „Burgunderfest“ ein. So auch in diesem Jahr, wenn das (ent-) spannende Programm am 14./15. September nicht nur kulinarische Freuden aus dem Burgund bereithält, sondern auch abwechslungsreiche Musik von Koblenzer Gruppen. Die traditionelle Einladungskampagne mit Plakaten, Programmheft, Weinkarten und vielem mehr haben wir dieses Jahr in einem neuen Look gestaltet, bei dem Weinglas und Notenschlüssel die Hauptrolle spielen. Aber die eigentliche Hauptrolle spielen an diesen Tagen natürlich die Besucher – und wir hoffen, dass wir auch SIE zu einem Besuch animiert haben.

Zahlen und Fakten – ansprechend verpackt

Auch in diesem Jahr durften wir für das Studierendenwerk Koblenz den Geschäftsbericht erstellen; eine spannende Aufgabe, denn wir wollten darin nicht nur die geforderten Zahlen, sondern auch die Philosophie unseres Kunden dokumentieren. Abwechslungsreich und natürlich informativ haben wir auf 68 Seiten ein buntes Kaleidoskop geschaffen  – und hoffen, damit nicht nur die erfolgreiche Leistung, sondern auch das vielfältige Engagement des Studierendenwerks ansprechend herausgestellt zu haben. Werfen Sie doch mal einen Blick darauf!  

Wer mit dem wolf(craft) arbeitet …

… hat schon mal die besten Voraussetzungen für ein handwerkliches Erfolgserlebnis geschaffen. Um den begeisterten Hans-/Heimwerkern den korrekten Umgang mit den vielseitigen Produkten von wolfcraft zu erleichtern, haben wir für unseren Kunden bereits verschiedene Anleitungsvideos erstellt. Ganz neu gibt es jetzt auch ein Aufbauvideo für die FKS 145, die Führungsschiene für Handkreissägen. Das in mehreren Sprachen verfügbare Video erläutert Schritt für Schritt wie die Führungsschiene zusammengesetzt und für den ersten, perfekten Schnitt vorbereitet wird. So kann wirklich kein Schnitt (mehr) daneben gehen.

Einfach traumhaft

Unser Kunde GN aus Spay hat es sich – gemäß dem Spruch „Aller guten Dinge sind drei“ – jetzt auch ganz offiziell auf die Fahne geschrieben, seinen Kunden traumhafte Auszeiten zu vermitteln. Perfekte Reiseerlebnisse, die nicht einfach aus dem Katalog oder online, sondern immer persönlich und ganz individuell zusammengestellt werden. Dazu passend haben wir ein schlichtes, aber einprägsames Logo entwickelt, mit dem wir Ihnen Lust auf eine kleine oder auch größere Auszeit – ob auf hoher See oder in luftiger Höhe – machen möchten. 

Mit „lebhaften“ Händen erschaffen

Ein weiterer Krimi des Erfolgsautors Andreas Föhr hat unsere Hände in Bewegung gesetzt: Für den neusten Fall der Tegernsee-Cops Wallner und Kreuthner durften wir für unseren Kunden Droemer-Knaur den inspirierenden Trailer schaffen. Bei der Suche nach einem würdigen Begräbnisort für eine tote Hand stoßen die beiden Kriminalisten auf eine weitere „Handleiche“. Was folgt ist eine bemerkenswerten Spurensuche – und natürlich geht dem Ermittler-Duo am Ende ein Licht auf … umgesetzt in unserem Trailer! Neugierig geworden auf die tolle Mischung aus Humor und Spannung? Dann haben wir unseren Fall gelöst!

Gegen das Vergessen 2

Einen ersten Teil des Projektes für die und mit der ehemaligen Synagoge in Niederzissen konnten wir nun erfolgreich zum Abschluss bringen: Die technisch, von der Nutzerfreundlichkeit und auch vom Informationsgrad nicht mehr zeitgemäße Webseite haben wir auf einen aktuellen Stand gebracht. Informativ und ansprechend wird jetzt im Rahmen eines virtuellen Rundgangs Geschichte zum Leben erweckt. Im Zuge der Digitalisierung werden wir gemeinsam mit unserem Kunden auch das Erleben von Zeitgeschichte im Museum selbst noch eindrücklicher gestalten – damit dieses wichtige Thema auch in Zukunft niemals in Vergessenheit gerät.

Nicht aussitzen!

Unter diesem Motto steht der „Magen-Darm-Tag 2019“ der Gastro-Liga. Immer mehr Menschen in Deutschland sind von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen betroffen; der Anteil an Kindern und Jugendlichen mit nimmt dabei stetig zu. Vor diesem Hintergrund veranstaltet unser Kunde auch in diesem Jahr einen Aktionstag und bietet dazu verschiedene Veranstaltungen und Expertenhotlines für Interessierte an. Wir durften dazu die Einladungs-Kampagne gestalten und hoffen, damit möglichst viele Menschen aufgefordert zu haben, ihre Probleme nicht einfach auszusitzen, sondern sich (vorbeugend) ausführlich zu informieren.